(B2) Zylinder Satz WM 80 auch WM 70 77 Wacker Erdverdichter Rüttelplatte Kolben Ring

Artikel-Nr.: 05029

Auf Lager

96,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Lieferumfang: 1 Zylindersatz mit Kolben für WM80 Wackermotor
                       Inkl. 1 Dichtsatz

Inkl. Kolbenringe, Bolzen und Sicherungsklips


Sacklochzylinder mit fest vergossenen Kopf (Kopf nicht abnehmbar vom Zylinder)

(Nicht so einfach passend bei WM70 und WM77 - einfache Änderungen nötig)

Techn. Daten - zum hier angebotenen Zylinderkit:
Bohrung 45mm - wie alle WM80 (Anmerkung: WM70 und 77 hat ab Werk 43mm Bohrung)
Kolbenbolzen 12mm
Kolbenhöhe total 58mm inkl. Bodenwolbung
Kompressionshöhe ab Mitte Kolbenbolzen 31mm + 3mm (3mm Bodenwölbung)
Lochkreis Zylinderstehbolzen 65mm (46x46mm Abstand)
Nötiges Spindelloch im Kurbelgehäuse ca. 50,02mm
  (Zylinderbüchse ist dort 50,00mm im Aussendurchmesser)
Sacklochzylinder mit 45° Kerzenstellung
Zylinderkopf nicht abnehmbar - Zylinder und Kopf sind hier EIN TEIL !

Schrauberinfo:
Wer mit Technik nichts am Hut hat, soll diesen alternativen Zylinder für WM70 und 77 nicht kaufen !
Wer halbwegs fit ist und technische Bearbeitungsmöglichkeiten hat, bringt diesen Umbau hin.

Ersatzteillegende:
Der WM70 und / oder WM77 Zylinder ist nicht mehr lieferbar ab Hersteller und Zentrallager.
Darum hat sich Henneparts um brauchbaren Ersatz gekümmert und hier angeboten.
Da im staubigen Einsatz von Erdverdichtungsgeräten die Kolben und Zylinder wesentlich schneller verschleißen, wurde der orig. Zylindersatz recht oft nötig. Nun, nachdem ORIGINALTEILE nicht mehr zu bekommen sind, ist dies die EINZIGE LÖSUNG, Deinen Stampfer wieder flott zu machen. Die Hubraumerweiterung auf 80ccm bringt nochmals etwas nötige POWER, da die alten WM70 und 77 so etwas zu schwach waren.

KOLBEN:
Wir können die 43mm-Kolben der WM77 auch nicht mehr liefern.
ABER: Es sind neue 45mm Kolben (Typ 4521SO) für Stahlgusslaufbüchsen um etwa 125€ einzeln lieferbar. Wer seinen Zylinder mit neuem Henneparts-Kolben bei einer fähigen Zylinderschleiferei zum Auftrag gibt, dem kann auch geholfen werden. Dort wird dann Dein alter 43mm Stahlgussbüchsenzylinder auf 45mm aufgebohrt und passend zum Kolben feingehont. - Was aber auch wieder teuer sein kann.

Versand über DHL
Nähere Infos dazu im Shop


Angehäufte Fragen und Antworten:

 

Was müsste man da anpassen für einen WM77-Motor mit WM80-Zylinder ? MfG XXX


Der Auspuffhalter ist gering anders, und seitlich müssten Kühlrippen im wenige Milimeter gekürzt werden.

Ich hatte einen Stampfer mit WM77 Motor, und etwa im Jahr 1998 den MW80 Zylinder draufgemacht.
Damit hast Du genügend Power und Erdverdichtungsdruck !

Soweit ich mich erinnere, war es etwas Kühlrippengefeile und am Auspuffhalter was zu ändern.

 

UND: Das Gehäuse muss aufgespindelt werden !

UND: Stehbolzen versetzen nötig - je nach Ausführung Ihres Altmotor WM70, 77 Variante 1 oder Variante 2

 

Genauere INFO aus einem Kundendialog dazu:

Frage: Ich habe einen WM77 Motor und möchte gerne Ihren Umbausatz benutzen. Laut ihrer Beschreibung hatt der Zylinder folgende Maße: Nötiges Spindelloch im Kurbelgehäuse ca. 50,02mm . Lochkreis Zylinderstehbolzen 65mm. Mein WM77 Motor hat aber nur ein 48mm Spindelloch.und einen Lochkreis von ca 59,5mm. Wie soll das passen?? MfG Reinhard XXX

Unsere Antwort:

Guten Tag - und Danke der verständlichen Fragestellung.
 
Plug in Play passt das nicht !!!
 
Hier sind mit diesem Angebot Kunden angesprochen, welche mit Maschinenbau und technischen Änderungen firm sind.
 
Was muss gemacht werden, um den Zylindersatz zu montieren `?
 
Das Spindelloch im Motorgehäuse muss wie beim WM80 gestaltet werden. Durch Ausspindeln bzw. aufspindeln oder ausdrehen (ausfeilen, ausnagen, auskratzen, wie auch immer) wird schon mal der Zylinderfuß in den dann bearbeiteten Block passen.
 
Die Zylinderstehbolzenlöcher am neuen Zylinder könnten neu gebohrt werden, wenn ein versetzen der Löcher im Kurbelgehäuse nicht möglich ist.
Da es zwei Varianten des WM77 gab, muss auch hier technisch getrickst werden. Die erste, alte Variante ist im Bereich Zylinderfuss im Gusskörper zu klein um die Löcher passend zu versetzen - da fehlt Material ! Da müssen die Löcher im Zylinder versetzt werden.
Bei der neueren Variante des MW77 ist der Block (Kurbelgehäuse) nahezu gleich wie beim 80er. Hier lassen sich problemlos neue Stehbolzenlöcher bohren - ohne am neuen Zylinder herumzufriemeln.
 
Dann war noch eine Kleinigkeit an Kühlrippen geringst zu kürzen und am Auspuffhalter, bzw. ein nur bei der Var. 2 verwendetes "Knotenblech" zu ändern, oder wie bei Var. 1 weglassen - wenn sinnvoll. ("Sinnvoll erntfernen" -  nicht bei Erdverdichungsgeräten mit hoher Rüttellast).
 
 
Sie sehen, wir sind vom Fach und bieten Teile für Fachleute an - um auch die uralten WM77 am laufen zu halten - wo es nahezu keine Teile mehr gibt.
 

MfG Henne - Ulrich Henschker, Henneparts

 

Diese Kategorie durchsuchen: 05 Motor / Antrieb